You are currently browsing the category archive for the ‘Fachtag 12. Juni 2009’ category.

… viel Arbeit und am Ende das Resumee über einen gelungenen Fachtag! Jetzt aber zu den einzelnen workshops.

– Audio –

Audio workshop mit Hartmut Noack

Audio workshop mit Hartmut Noack

Hartmut Noack zeigte Audioprogramme neben Audacity und begeisterte die Zuhörer/innen mit der auch für Laien einfach zu lernenden Software. Leicht umzusetzende wie professionelle Projekte sind damit zu machen!

– Grafik –

Grafik workshop mit Eckart Jäger

Grafik workshop mit Eckart Jäger

Eckart Jäger (Linux for designers) führte zu Beginn durch mehrere Grafik- und Layoutprogramme: Scribus, Inkscape, Gimp, F-Spot, Blender (3-D) und viele andere. Nach dem Überblick konnten die Zuschauer/innen Fragen zu den sie speziell interessierenden Programmen stellen. In der ersten workshop-Phase war dies die bei weitem größte Gruppe!

– OpenOffice –

workshop mit Martin Bayer zum Thema OpenOffice

workshop mit Martin Bayer zum Thema OpenOffice

Martin Bayer führte durch die Office Suite, v.a. das Textprogramm ‚Writer‘ und zeigte die wohl bekannteste Alternative zu dem Produkt aus Redmont. Die Verbreitung von OpenOffice hat durch die freie Verfügbarkeit seit mehreren Jahren auch für Windows enorm zugenommen. Die Office Suite ist ausgereift, wird ständig weiter entwickelt und verbessert und braucht den Vergleich schon lange nicht mehr zu scheuen. Die Vortragsfolien finden Sie hier.

– Spiele –

workshop zu games unter Linux mit Iwan Gabovitch

workshop zu games unter Linux mit Iwan Gabovitch

Iwan Gabovitch zeigte Spiele unter Linux und die leichte Installierbarkeit auf Linux-Systemen. Er schreibt auch in diesem Spiele-blog, bei diesen Seiten können Sie sich informieren: Spielen unter Linux, der Verein linux-gamers.org, Linux Game Home (engl.), oder bei linuxgames (engl.).

– GCompris und Lernsoftware –

workshop zu Lernsoftware und GCompris mit Roberto Menk

workshop zu Lernsoftware und GCompris mit Roberto Menk

Roberto Menk zeigte das Lernsoftware-Paket GCompris, das ab 2 Jahre schon eingesetzt werden kann und verschiedene weitere Lernsoftware. GCompris ist somit für den Kita- und Vorschulbereich geeignet und wird vom Referenten auch in der Grundschule eingesetzt.

– Abschluss –

Am Ende waren Alle gut mit Informationen versorgt, die Linux Welt ist doch einigen nahe gekommen.

Abschlussrunde des Fachtags "Linux in der Kinder- und Jugendarbeit"

– Nicht vergessen! –
Von 24. – 27. Juni findet in Berlin der Linux Tag statt! Dort finden Sie nicht nur umfassende Informationen über Linux, sondern auch Stände der BeLuG, die uns unterstützt haben (Vielen Dank für den support!!), und den am Fachtag anwesenden Menschen von SkoleLinux oder Sidux-Seminarix. Auf zum Linux Tag!

Im kUBU in Moabit werden heute auf dem Linux Fachtag facttenreiche Möglichkeiten der Anwendung von Linux in der Kinder- und Jugendarbeit erprobt. Aktuelle Bilder aus den Arbeitsgruppen.

impress1impr2impress3impress4

 

 

 

 

Es sind ca. 40 Teilnehmer/innen aus Kinder und Jugendarbeit, Schule, Studium und beruflicher Ausbildung dabei.

Wir sind auch gegen Kinderpornografie und gegen Zensur!zensurula

Alle Teilnehmer/innen sind nun da und eingecheckt.Anmledeteam

Fachtag Linux in der Kinder- u. Jugendarbeit

Fachtag Linux in der Kinder- u. Jugendarbeit

Medienarbeit mit Kindern und Jugendlichen bedeutet die kreative Nutzung von Computern und Programmen sowie die Vermittlung von Medienkompetenz. Ausprobieren, was machbar ist, erfinden und herstellen, was es noch nicht gibt, funktioniert am Rechner in vielen unterschiedlichen Bereichen und mit verschiedenen Betriebssystemen.

Wir möchten mit der Fachtagung „Linux in der Kinder-, Jugend- und Bildungsarbeit“ Möglichkeiten vorstellen, wie die Vielfalt von linuxbasierten Programmen in der Medienarbeit mit Kindern und Jugendlichen genutzt werden kann.

Viele Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit, aber auch Schulen oder Bildungseinrichtungen können sich nur begrenzt Lizenzen für Betriebssysteme und Programme leisten, was ihre Produktivität und die Möglichkeiten Kinder und Jugendliche an kreativen Medienprojekten zu beteiligen oder sie zu initiieren stark einschränkt.

Demgegenüber steht eine grosse Bandbreite an frei verfügbaren Programmen, die von einer Community für Alle entworfen werden, die sie nutzen möchten. Ermöglicht wird dies durch die sog. GNU General Public License (GPL), nach der alle Programme kostenfrei weitergegeben und auch verändert werden dürfen, da ihr Quelltext öffentlich zugänglich ist. Es ist damit nicht nur möglich und legal ein komplettes Betriebssystem von CD/DVD oder als Download aus dem Internet auf Rechnern zu installieren, sondern auch zahlreiche Programme für jeden Zweck zu integrieren und diese den Kindern und Jugendlichen zur weiteren Nutzung zu Hause mitzugeben.

Dies ist für Kinder- und Jugendeinrichtungen, Bildungsstätten oder Schulen eine ausgezeichnete Chance die Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen zu fördern ohne sich mit knappen Budgets oder Raubkopien beschäftigen zu müssen.

Wir möchten Ihnen bei dieser Fachtagung die Fülle von Möglichkeiten von Linux-Betriebssystemen in Vorträgen und workshops zeigen:

  • Bereich Grafik, Bildbearbeitung, Video: vorgestellt werden vektor- und pixelorientierte Programme für Zeichnungen und klassische Bildbearbeitung, sowie 3-D-Programme für Entwürfe und Animationen; Videoprogramme für Schnitt und Bearbeitung runden das Angebot ab (Eckhard M. Jäger – „linux for designers“, Wolfgang Schröter – Medienkompetenzzentrum Spandau)

  • Bereich Audio: der Experte Hartmut Noack wird Ihnen die professionelle Musikaufnahme und -bearbeitung im Linuxbereich zeigen, Hinweis: es gibt mehr als nur „Audacity“!

  • Bereich Office: ein Experte der Community um die OpenOffice-Suite erleichtert den Umstieg auf DAS OpenSource-Produkt im Office-Bereich, das es auch für Windows-PC’s gibt!

  • Bereich Spiele und Lernsoftware: Roberto Menk (Lehrer) wird das Programmpaket „Gcompris“ vorstellen, das in Kitas und Schulen genutzt wird; dazu wird ein Experte von „linux-gamers.org e.v.“ die Vielfalt von Spielen unter Linux zeigen.

Termin

12. Juni 2009 von 10 – 16 Uhr

Ort

Jugendfreizeithaus kubu

Rathenower Straße 17

10559 Berlin


Eintrittspreise (inkl. Mittagessen):

LAG-Mitglieder: 6€

Schüler, Studenten, Erwerbslose: 6€

Nicht-LAG-Mitglieder: 10€

Info:

https://kijux.wordpress.com

http://medienundso.de/blog

Download des Flyers als pdf: http://www.jugendclubring-berlin.de/fachtag-linux/Linux_Fachtag-KinderJugendarbeit.pdf

Wir bedanken uns für die freundliche Unterstützung durch jugendnetz-berlin.de!

Anmeldungen:

– mit einer e-mail an: meko@jugendclubring-berlin.de

– über das Formular auf http://www.medienundso.de

Ablauf der Veranstaltung

10 – 11 Uhr: Begrüßung und Einführungsvorträge, Kurzvorstellung der Referenten

11 – 11.30 Uhr: Kaffepause

11.30 – 13 Uhr: erste workshop-Phase

13 – 14 Uhr: Mittagspause

14 – 15.30 Uhr: zweite workshop-Phase

15.30 – 16 Uhr: Abschiedsworte: Rundblick über die workshops, Austausch & Einladung zur Installations-Party in der „BeLug“

ab 18 Uhr: Installations-Party in der „BeLug“ (Berliner Linux User Group), bei: IN-Berlin, Lehrter Str. 53, 10557 Berlin

Willkommen zum blog! Gestartet zum Fachtag „Linux in der Kinder- und Jugendarbeit“ am 12. Juni  2009 sammeln und veröffentlichen wir, was GNU/Linux und Medienarbeit für und mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in Schulen, Bildungs- und Freizeiteinrichtungen betrifft. Mitarbeit erwünscht!

Kalender

Juni 2017
M D M D F S S
« Dez    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

aufgerufen:

  • 1,867 mal